Last Updated on 15. Mai 2021 by WendeMut

Lass Dich von diesen starken Frauen inspirieren Dein Ding zu machen, unabhängig von gesellschaftlichen Normen oder vorgegebenen Grenzen.

Frauen können Mensch, Frau, Freundin, Mutter, Tochter, Ehefrau, Partnerin, Schwester, Unternehmerin, Angestellte, Coach, Trainerin, Unternehmensberaterin und vieles mehr sein. Dich wollen MutMacherin Francesca und MutMacherin Jasmin mit diesen inspirierenden Frauen motivieren und stärken Dein eigenes Ding zu machen.

Der Artikel ist als Reaktion auf den Aufruf zur Blogparade von Miriam von „Mein Lebensspiel“ entstanden. Die Reihenfolge der Frauen ist willkürlich und stellt keine Rangfolge dar. Teile mit der WendeCommunity in den Kommentaren, welche inspirierenden Frau Dich stärken.

1) Dunja Hayali

Als Journalistin ist Dunja Hayali für MutMacherin Jasmin ein Vorbild darin für die eigene Meinung einzustehen. Sie setzt alles daran Themen für die Dunja brennt mit journalistischer Hartnäckigkeit zu verfolgen und zu recherchieren. Dabei schreckt sie auch vor direkter Konfrontation mit ihren thematischen Gegnern nicht zurück. In ihrer Arbeit schafft sie es trotz aller Fakten und Hintergründe die sie benennt und aufdeckt, trotzdem auch ihre emotionale Seite zu zeigen. Ihr gelingt es nicht immer die Fassung zu bewahren, geht dabei dann aber auch nicht unter die Gürtellinie und schafft es somit trotzdem inhaltlich weiter korrekt zu bleiben.

Damit zeichnet sie für Jasmin ein Bild von einer authentischen, engagierten und starken Frau unserer heutigen Zeit, die für ihre eigene Meinung eintritt!

2) Lena Schaumann

Lena war Auszubildende zur Bankkauffrau bei MutMacherin Jasmin. Damals mit der inneren Haltung, dass sich Lena gar nicht vorstellen konnte einmal die Unternehmensnachfolge eines renommierten Möbelhauses zu übernehmen. Kurz nach ihrem internationalen Studiengang, welcher Lena auch die Welt bereisen lies, gründete sie ihr eigenes Unternehmen. Dabei hat sie die Startup-Luft in Berlin geschnuppert. Heute ist sie bereits seit zwei Jahren in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und leitet das Möbelhaus in vierter Generation. Und um genau dieses Thema, dreht sich ihr neustes Projekt: der Podcast „Hermann & ich“. In diesem wird die Frage geklärt, ob jemand, der in die Fußstapfen anderer tritt keine Spuren hinterlässt?

Lena ist für Jasmin ein Beweis dafür, dass es immer geht die persönliche Vorstellung des eigenen Lebens in die Tat umzusetzen. Aus einer Idee, ein Startup zu gründen, welches sich bis heute erfolgreich am Markt etabliert hat. Und das bereits in jungen Jahren. Lena lebt ihr Leben authentisch und kann auch Wenden einschlagen, welche sie sich zu Beginn ihrer beruflichen Reise nie hätte vorstellen können. Aus dieser erst rein beruflichen Beziehung entwickelte sich eine Freundschaft, die bis heute anhält

3) Connie Biesalski

Als MutMacherin Francesca mit 16 Jahren zum ersten Mal Kontakt mit dem Thema Reiseblog und digitales Nomadentum hatte, las Francesca einen Artikel unter anderem über Connie Biesalski. Connie Biesalski ist selbst Autorin, Video-Storytellerin, Fotografin, Lehrerin für Meditation und Atemarbeit, Veganer Surf-Yogi und digitale Nomadin. Connie Biesalski steht für Ihre Überzeugungen ein.

Dieser Artikel hat so vieles bei MutMacherin Francesca bewirkt, dass sie sich noch nach 20 Jahren gut daran erinnern kann. Francesca hat gelernt, dass es nicht den einen Lebensstil und den einen Berufsweg gibt, sondern viele verschiedene. Diese Frau hat Francesca inspiriert ihre Träume Realität werden zu lassen und das mit all ihrer Stärke und Mut. Mehr zum Thema digitales Nomadentum erfährst Du im WendeModul „Digitales Nomadentum – Ein Lebensstil erobert die Welt!“.

4) Irena Fiedler

Irena und MutMacherin Jasmin kennen sich bereits viele Jahre. Irena hat ein Training über emotions- und werteorientierte Führung gehalten, an welchem Jasmin teilnehmen durfte. Dieses Training hat ihr Leben verändert. Irena ist für sie eine Powerfrau, die für ihre Themen brennt und diese in die Welt bringen will. Dafür tritt Irena unermüdlich ein, aufgeben ist keine Option. Nicht ohne Grund ist Irena die Vertrieblerin in ihrem Team!

Für Jasmin war das erste Training mit Irena und ihren Kollegen eine Wende in ihrem Leben. Irena hat gemeinsam mit ihren Mitgründern von EQ Dynamics (Werte und Emotionen im Business) bei Jasmin eine völlig neue Haltung im Umgang mit Menschen begründet. Nämlich den Fokus auf deren Werte und Emotionen zu legen. In Folge dessen hat Jasmin sich und ihre Mitmenschen noch besser zu verstanden. Und diese Haltung möchte Jasmin an Dich im WendeModul „Du bist Wert(e)voll!“ weitergeben.

5) Oprah Winfrey

Oprah Winfrey ist eine inspirierende und starke Frau. Sie hat es geschafft mit enormer Selbstdisziplin, Zielstrebigkeit, Selbstbewusstsein, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen und Kreativität vom kleinen mittellosen Mädchen zu einer der reichsten und einflussreichsten Frauen dieser Welt zu werden. Oprah hat gezeigt, dass es möglich ist alles zu erreichen, wenn Du es wirklich willst. Heute ist Oprah Moderatorin, Schauspielerin und Unternehmerin.

MutMacherin Francesca hat von Oprah gelernt, dass Visionen da sind, um Pläne zu machen und diese umzusetzen. Den Hürden auf den Weg mit einem Lächeln entgegen zu gehen und wenn Du mal fällst, wieder aufzustehen, aus den gemachten Fehlern zu lernen und weiter zu machen.

6) Scherin Beuther

Scherin Beuther hat bei MutMacherin Jasmin die Grundsteine im Coaching gelegt. Bei Scherin ist Jasmin die ersten Schritte gegangen und hat die systemische Haltung im Coaching verinnerlicht. Scherin Beuther hat in ihrem bisherigen Leben drei Unternehmen in der Trainings- und Beratungsbranche gegründet. Ihre Themenschwerpunkte sind Trainings im Bereich Führung, Veränderung, Persönlichkeit, Kommunikation und Konflikte. In ihren Rollen als Beraterin, Trainerin und Coach begleitet sie ihre Auftraggeber in Veränderungsprozessen. Sie hilft dabei Klärungen herbeizuführen und begleitet Führungskräfte in ihren individuellen Themen.

Jasmin hat von Scherin gelernt, in den WendeCoachings immer wieder unterschiedliche Perspektiven einzubeziehen und den Fokus auf die relevanten Aspekte zu lenken. Mit dem Ziel verbunden, Dich durch die Fragen von Jasmin hin zu Deiner eigenen Lösung zu begleiten. Immer mit dem Wissen, dass die Lösung für das eigene Problem bereits in Dir bereits vorhanden ist.

7) Walentina Wladimirowna Tereschkowa

Tosender Lärm, alles beginnt zu vibrieren an Bord der Wostok 6 im Kosmodrom Baikonur. Walentina Wladimirowna Tereschkowa ist bewusst, dass sie am 16. Juni 1963 die erste Frau im Weltall sein wird und damit in die Geschichte eingeht. Für drei Tage war sie auf einer Solo-Mission unterwegs und hat dabei 48-mal die Erde umrundet. Per Funk wurde sie nur kurz „Tschaika“ (Möwe) genannt. Sie hat damit gezeigt, dass Frauen auch in der technischen, häufig von Männern dominierten, Welt Fuß fassen und erfolgreich sein, ja sogar Geschichte schreiben können. Grenzen wurden aufgehoben.

Für MutMacherin Francesca als Frau, die schon seit über 15 Jahren in technischen Bereichen unterwegs ist, welche auch heute noch zum großen Teil von Männern dominiert sind, sind solche Frauen Inspiration pur. Sie hat Francesca gezeigt, dass Du immer das tun sollst, wofür Dein Herz schlägt. Tu das, worin Du richtig gut bist. Dann wirst Du auch erfolgreich sein.

8) Mama

Diese Frau hat MutMacherin Francesca 30 Jahre lang begleitet. Sie hat ihr von klein auf gezeigt, dass sie Träumen, über den Tellerrand hinausschauen darf und alles kann was sie wirklich will. Diese Frau hat ihr gezeigt mit jeglicher Art von Hürden umzugehen und immer eine praktikable Lösung zu finden. Francescas Mama hat ihr beigebracht Landkarten zu lesen, technische Zeichnungen anzufertigen, zu recherchieren, zu kochen, mit Neugierde auf Neues zuzugehen und das die Welt größer als die eigene kleine Straße ist.

Diese starke Frau ist Francesca’s Mama. Sie hat als alleinerziehende Mutter drei Kinder groß gezogen. Dabei hat sie vielen Hürden getrotzt und war immer für ihre Kinder da. Dank ihrer Mama, ist Francesca zum Großteil heute der Mensch, der sie ist. Sie ist dankbar für diese starke Frau in ihrem Leben.

9 + 10) Pippi Langstrumpf

Astrid Lindgrens Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist vermutlich nicht nur MutMacherin Francesca und Jasmin aus der eigenen Kindheit bekannt. Pippi ist ein selbstbewusstes Mädchen mit Sommersprossen im Gesicht und roten Haaren, die zu Zöpfen geflochten sind. Sie macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt. Pippi passt sich nicht den gesellschaftlichen Konformen an und erfüllt nicht die Erwartungen Dritter. Pippi macht einfach, ohne sich von eventuellen Hürden oder angeblichen Grenzen aufhalten zu lassen.

Durch Pippi hat Francesca gelernt, dass Dinge die Dritte denken, sagen oder tun, nicht immer richtig oder falsch sind. Es ist häufig Ansichtssache, kann situationsabhängig und persönlichkeitsbedingt sein. Wichtig ist, dass Francesca für sich Entscheidungen trifft, umsetzt und mit den positiven & negativen Konsequenzen leben kann und will. All das ist Teil der individuellen Selbstverwirklichung, mehr hierzu erfährst Du im gleichnamigen Modul.

Für MutMacherin Jasmin ist Pippi Langstrumpf ein tolles Beispiel dafür, wie Du Dein Leben nach Deinen Wünschen und Vorstellungen leben kannst. Pippi schafft es ihr Umfeld für ihre Ideen zu begeistern und mitzureißen. Auch wenn ihr Umfeld im ersten Moment zögert. Wenn ihr jemand sagt, dass etwas nicht geht. Dann macht sie es erst recht. Und in der Regel hat sie damit Erfolg! Sie erreicht ihre Ziele mit einer tollen Mischung aus Kreativität, Leichtigkeit, Optimismus und Lebensfreude. Deswegen ist Pippi ein Vorbild für Mädchen an die eigenen Träume zu glauben und einfach zu machen.

Was nimmst Du mit?

  • Lass Dich von Menschen inspirieren, unabhängig vom Geschlecht. Sei es von Erwachsenen oder Kindern, Verwandten oder Fremden, um Deine beste Version Deiner selbst zu werden.

  • Erlaube Dir selbst zu Träumen und Deine persönliche Vision von Dir und Deinem Leben zu kreieren.

  • Mach Pläne, um diese in die Tat umzusetzen.

  • Triff bewusst für Dich Entscheidungen und handele danach.

  • Sei dankbar für das, was Du hast und mach das für Dich Beste daraus.

  • Geh den Hürden auf Deinem Weg mit einem Lächeln entgegen und wenn Du fällst: Wieder aufstehen, aus Deinen Fehlern lernen und weiter machen.

  • Lass Dich nicht von Erwartungen Dritter aufhalten oder von Deinem Weg abbringen.

Das alles ist Teil des Weges zu Deiner individuellen Selbstverwirklichung. Tu das worin Du richtig gut bist, was Dir Freude bereitet, wofür Dein Herz schlägt. Werde selbst zu einer inspirierenden Frau, die andere Frauen stärkt!

Werde, wer Du bist mit der WendeCommunity!

Lass die WendeCommunity und die MutMacher von WendeMut in den Kommentaren wissen, wie Dir persönlich dieser Blogbeitrag gefallen hat.

  • Was gefällt Dir besonders gut an diesem Blogbeitrag?

  • Welche Inhalte vermisst Du in diesem Blogbeitrag?

  • Wie hat Dir dieser Blogbeitrag geholfen?

Deine persönliche Meinung ist wertvoll. Durch Deinen Kommentar werden die Inhalte von WendeMut immer mehr zu dem, was Dich auf Deinem individuellen Weg wirklich weiterbringt.

Schön, dass Du Teil der aktiven WendeCommunity bist!